20 Dinge, um sich wie eine echte Pariserin zu fühlen – egal wo man ist

Pariserin zu sein ist keine Ortsangabe, sondern ein Lebensgefühl. In dem Buch „How to be Parisian wherever you are“ führen uns vier gebürtige Pariserinnen in ihre Damenwelt des 21. Jahrhunderts ein. Männer, Mode, Party und ganz viel Selbstverständnis. Betajungle hat zusammengefasst, was wir uns abgucken können. Eigentlich ist es kein Zufall, geben die Autorinnen Sophie Mas, Audrey Diwan, Caroline de Maigret[…]

weiterlesen …

Segway-Tour Kopenhagen: Über Kopfsteinpflaster zur Meerjungfrau

Gerade einmal zwei Tage in einer Stadt – da stellt sich einem oft die Frage, wie man am Besten die Highlights kennenlernt. Neben der klassischen Stadtrundfahrt mit dem Bus gibt es viele Möglichkeiten: Mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit der Pferdedroschke, per Boot – oder inzwischen auch in immer mehr Städten auf einem Segway. Bereits zum dritten Mal unternahm ich[…]

weiterlesen …

Nikki Beach – kurioses Feiern zum besten Sound Mallorcas

Tag 3 Dauerregen in Deutschland und so langsam vermissen wir den Sommer. Deshalb nimmt euch Betajungle zum Sonne Tanken mit in den stylischten Beachclub von Mallorca, das Nikki Beach. Hier feiern die Promis der Insel zu überhöhten Preisen, aber dafür mit dem besten Sound der Insel. Was wir außer viel nackter Haut noch entdeckt haben und wer sich einem Sonnentanz[…]

weiterlesen …

Fleisch am Spieß auf Curacao

Die Strandbar Grill & Chill auf der karibischen Insel Curacao ist ein absolutes Must-Have für alle Fleischliebhaber. Gegrillt wird unter freien Himmel, direkt am Meer und mit den Füßen im Sand. Angerichtet werden die riesigen Fleischspieße mit Hilfe einer Aufhängung am Tisch, von denen man sich Hühnchen, Rind oder Schwein nehmen kann. Betajungle hat mitgegrillt und ist jetzt satt. Eins vorneweg: ich esse[…]

weiterlesen …

Wie ich in Eriksberg fast zum Vegetarier wurde

Eriksberg ist das größte Wildtierreservat Skandinaviens. Eine faszinierende Autosafari durch den Park führt in den natürlichen Lebensraum von Rehen, Hirschen, Wildschweinen mit Frischlingen, Bisons und Mufflons. Wer das komplette Wildnis-Erlebnissen haben möchte, kann in einem luxeriösen Hotel mitten im Reservat übernachten. Bei so einer Nähe zu den Tieren kann schon mal der Gedanke aufkommen Vegetarier zu werden. Da uns unser[…]

weiterlesen …

Astrid Lindgrens Welt – so geht Merchandising auf schwedisch

Vimmerby, das kleine Städtchen mitten in Schweden, ist die Heimat von Pippi Langstrumpf, Lotta aus der Krachmacherstraße, Ronja Räubertochter und vielen weiteren tollen Geschichten von Astrid Lindgren. Die Schriftstellerin wuchs hier auf einem Hof auf, dessen Veranda die Inspriation für die Villa Kunterbunt und dessen Leben die Basis für Bullerbü bildete. Auch Mariannelund und Lönneberger sind Dörfer gleich in der[…]

weiterlesen …

5 Dinge, die man in Stockholm erlebt haben muss

Die schwedische Hauptstadt und das Umland der Metropole bieten jede Menge tolle Erlebnissmöglichkeiten. Mit den folgenden fünf Tipps könnt ihr Stockholm kennenlernen, ohne euch in einen Hop-on Hop-Off Bus oder wahlweise ein Boot zu setzen. 1. Einkehren in den Saluhallen Die Saluhallen sind Sockholms Groumenttempel. In einer großen Markthalle, in der jeden Tag Markttag ist, findet man nationale Köstlichkeiten zum[…]

weiterlesen …

Sandhamn: Die Schären vor Stockholm

Eine Tour durch die Schären gehört wohl zum Pflichtprogramm, wenn man sich länger als 2 Tage in Stockholm aufhält. Als Tagesausflug bietet sich entweder die 2-Insel-Tour nach Grinda und Vaxholm (145 SEK/einfache Fahrt) oder die Tour nach Sandhamn (165 SEK/einfache Fahrt) an. Wir entschieden uns für die längere Schifffahrt zur abgelegeneren Insel Sandhamn. Los ging es um 9:45 am Bootsanleger[…]

weiterlesen …

Take me back to Paris Teil 2 – Personal Shopping Guide im Marais

Paris – für viele die Stadt der Liebe, der Mode und definitv auch die Stadt der besten, weil fettigsten Crossaits. Drei gute Gründe sich ein langes Sommerwochende dorthin entführen zu lassen. Neben dem obligatorischen Sightseeing, hatten wir etwas ganz Besonderes entdeckt: Die Website Meeting the French bietet Fashiontouren für zwei bis maximal acht Personen, bei denen ein Besuch der angesagtesten[…]

weiterlesen …

Hotel J in Nacka (Stockholm)

Anfang August waren wir für vier Nächte im Hotel J in Nacka. Unser Ziel: Auf der einen Seite wollten wir einen guten Ausgangspunkt für die Erkundung von Stockholm haben, aber auf der anderen Seite auch etwas Ruhe und einen Startpunkt für einen Ausflug in den Schärengarten. Das alles versprach uns das Hotel J – und hat es auch weitgehend gehalten. Die Anfahrt[…]

weiterlesen …